Erleben, was verbindet.
Privatkunden
Privatkunden

Neues Feature für Microsoft 365: Mehrere Tenants können jetzt gleichzeitig verwaltet werden

Ein junger Mann mit Vollbart, Brille und lockigen Haaren arbeitet in einem Server-Raum mit seinem Laptop. Microsoft hat die praktische All-Tenants-List im Admin Center von Microsoft 365 veröffentlicht, die den Berufsalltag von Administratoren erheblich vereinfacht

Das Microsoft 365-Verwaltungscenter für Administratoren war bisher auf die Betreuung eines einzigen Tenants ausgerichtet. Das ändert sich jetzt mit einer neuen Funktion. Erfahren Sie in diesem Blogbeitrag, wie die All-Tenants-Liste die Arbeit im Admin-Center revolutioniert und dabei hilft, Zeit sowie Geld zu sparen.

Bislang war die Verwaltung von Tenants im Microsoft Admin Center relativ mühsam: Es konnte immer nur ein Tenant gleichzeitig bearbeitet werden. Mit der Einführung der All Tenants-Liste hat Microsoft das geändert. Das neue Feature ist beispielsweise bei Übernahmen des einen Unternehmens durch ein anderes oder für Systemhäuser, die für Ihre Kunden Administrationsaufgaben übernehmen, wichtig: Immer dann, wenn mehrere Tenants im Microsoft 365 Admin Center gleichzeitig verwaltet werden müssen, lässt sich mit der neuen Liste der Arbeitsalltag von Admins spürbar vereinfachen. In letzter Konsequenz lässt sich so jede Menge Zeit und damit auch Geld sparen. In diesem Blogartikel stellen wir vor, was sich durch die All-Tenants-Liste ändert und wie es sich mit der neuen Funktion arbeitet.

Zunächst sollte allerdings der Begriff des „Tenants“, und wie er bei Microsoft verwendet wird, erklärt werden: Unter einem Tenant werden in der Microsoft Cloud alle von einer Firma erworbenen Produktlizenzen, die verwendeten Domains sowie Benutzer und Gruppen zusammengefasst. Bislang war es erforderlich, dass sich Administratoren in jeden Tenant einzeln einloggen mussten, um dessen Status zu überprüfen und erforderliche Maßnahmen zu ergreifen.

Zeit- und Kostenfaktor: Viele Administratoren betreuen mehrere Tenants

In sehr vielen Fällen verwalten Administratoren heutzutage mehrere Tenants gleichzeitig. In der Regel bedeutete das einen erhöhten Zeit- und Kostenaufwand. Deshalb hat man sich bei Microsoft das Feedback der Nutzer zu Herzen genommen und stellt eine schlaue Lösung vor: Die All-Tenants-Liste erlaubt es im Microsoft 365 Admin-Center jetzt mehrere Mandanten parallel zu verwalten.

Besonders in Szenarien, in denen Administratoren mehrere Tenants gleichzeitig betreuen, bringt die neue Lösung Erleichterung im Arbeitsalltag. Oft handelt es sich zum Beispiel um externe Experten und Systemhäuser, die Microsoft-Konten verschiedener Kunden betreuen und verwalten. Aber auch bei Übernahmen und Fusionen von Firmen kann die Verwaltung mehrerer Tenants notwendig werden. Nach solchen Neustrukturierungen existieren dann meistens sehr vielfältige Tenants, die von einer zentralen Stelle verwaltet werden müssen. Ebenfalls interessant ist die neue All-Tenants-Liste für Firmen, die verschiedene Test- oder Produktionsumgebungen in der Microsoft Cloud ausprobieren wollen. Ein anderer Grund für die gleichzeitige Betreuung mehrerer Tenants kann außerdem die Erfüllung von regulatorischen Anforderungen sein.

Alles auf einen Blick: Bei welchem Tenant besteht Handlungsbedarf?

Mit der neuen All-Tenants-Liste wird nun ein großer Teil der Zeit eingespart, die man bisher aufwenden musste, um von einem zum nächsten Kunden zu wechseln. Auf diese Weise bleibt mehr Zeit für die eigentlichen Alltagsaufgaben von Administratoren innerhalb der einzelnen Tenants. Der sogenannte Organization Switcher – oder auch Tenant Switcher – erlaubt einen einfachen Wechsel von einem Kunden zum nächsten. Außerdem können mit dieser Funktion der Servicezustand, Serviceanfragen sowie Setup-Aufgaben und Produkte über mehrere Tenants hinweg beobachtet und direkt verglichen werden. Auch die gleichzeitige Abrechnung für mehrere Kunden ist möglich. Das spart jede Menge Zeit und im gleichen Zug natürlich auch Kosten.

In einer einheitlichen Übersicht werden die Insights zu allen Tenants gebündelt. Innerhalb der Multi-Tenant-Tabelle können Administratoren auf einen Blick erkennen, worauf besonderes Augenmerk gelegt werden muss. Bisher sah der Workflow so aus, dass Admins sich in jeden einzelnen Tenant-Account einloggen mussten, um beispielsweise Service-Tickets oder andere Probleme zu überprüfen. Im offiziellen Microsoft-Video zur All-Tenants-Liste sehen Sie das neue Feature in Aktion und erhalten weitere spannende Informationen und Insights zum Hintergrund der Einführung der Funktion.

Werden Sie jetzt Partner im Microsoft Cloud Solution Partner Programm der Telekom

Die Nachfrage nach Cloud-Lösungen wächst immer weiter, wie auch die Entwicklung neuer Funktionen wie der All-Tenants-List für das Microsoft 365 Admin Center zeigen. Gleichzeitig stehen jetzt auch kleinere Anbieter von Dienstleistungen in diesem Bereich im Zugzwang, die neuen Möglichkeiten der Cloud in ihr Produktportfolio zu integrieren. Das Cloud Solution Partner Programm (CSP2) der deutschen Telekom bietet einfache Wege, wie Sie das eigene Produkt-Portfolio um die attraktiven Microsoft Cloud-Lösungen und die Telekom Services erweitern und mit eigenen Angeboten sowie den Angeboten anderer Anbieter kombinieren können. Dabei profitieren Sie von vorteilhaften Konditionen für die wachstumsstarken Microsoft Cloud-Lösungen und bleiben mit Ihrem eigenen Business weiterhin im Zentrum Ihrer Kundenbeziehungen. Erkunden Sie jetzt die Vorteile des Cloud Solution Partner Programms der Telekom und erfahren Sie, wie Sie Partner werden können.