TelekomCLOUD für Geschäftskunden

Die Preisstruktur der Open Telekom Cloud

Die Open Telekom Cloud bietet eine große Bandbreite verschiedener Leistungen – von einfachem Speicher über performante Rechenleistung  bis hin zur Nutzung von Plattform-Services wie Datenbanken oder Map Reduce Services

Grundsätzlich stehen Nutzern der Open Telekom Cloud zwei verschiedene Abrechnungsmodelle zur Verfügung: Im Elastic-Modell werden nur die in Anspruch genommenen Leistungen wie CPU-Stunden oder Speicherkapazität in Rechnung gestellt. Im Reserved-Modell hingegen entscheiden sich Anwender für die Buchung spezifischer Kapazitäten über einen längeren Zeitraum hinweg (12, 24 oder 36 Monate). Dafür wird im Gegenzug ein Rabatt gegenüber dem Elastic-Tarif gewährt. Zudem wird ein weiterer Rabatt gewährt, wenn die Kosten direkt zu Beginn der Reserved-Laufzeit bezahlt werden (Reserved Upfront). Dieser kann bis zu 60 Prozent des Elastic-Tarifs betragen.

In die Kosten der Open Telekom Cloud fließen zahlreiche Parameter ein. Beim Speicher sind dies in der Regel Speichervolumen und Ablagedauer. Aber auch Performanzklassen (z.B. SSD, SAS, SATA, Object Storage) spielen eine Rolle. Bei Rechenressourcen sind CPU- und RAM-Größe und hinzubuchbare Optionen (z.B. Grafikkarten) sowie deren Nutzungsdauer kostenrelevant. Dazu kommen die anteiligen Lizenzkosten für genutzte Betriebssysteme. Für Dienste, bei denen zusätzliche Software notwendig ist (beispielsweise bei Datenbanken) wird auch diese Software bei den Kosten berücksichtigt. 

Wichtig zu beachten: Cloud Services sind nur via Netzwerk verfügbar. Die anfallenden Kosten für den Datentransfer richten sich nach der Menge der übertragenen Daten. Beim Datenverkehr werden so genannte Staffeln hinterlegt. Ab bestimmten Volumina für den Datenverkehr wird der Grundpreis reduziert. 

Die meisten Management-Dienste auf der Open Telekom Cloud sind kostenfrei. Allerdings können diese Management-Dienste Folgeaktionen auslösen. Werden dabei Server gestartet oder Speicher genutzt, sind diese Leistungen kostenpflichtig. Kosten entstehen auch durch die Menge ausgelöster Kommunikationsdienste: Ein Basisvolumen pro Monat ist dabei frei, z.B. 1 Mio. API-Calls oder 100 SMS.

Weitere Details zu den Abrechnungsmodellen sowie Berechnungsbeispiele können der Broschüre „Abrechnungs- und Preismodelle im Überblick“ entnommen werden, die hier heruntergeladen werden kann. Zur Kalkulation konkreter Leistungen bzw. Konfigurationen steht der Preisrechner zur Verfügung. Dieser verweist auch auf die jeweiligen kostenbeeinflussenden Zusatzleistungen und rechnet diese in ein unverbindliches Angebot ein. 
 

Rufen Sie unsere kostenfreie Experten-Hotline an

Haben Sie noch Fragen? Wir sind persönlich für Sie da! Sie wünschen eine persönliche Beratung, haben Fragen zur Testmöglichkeit, Buchung oder Nutzung von Produkten? 

Ein eigenes Team zertifizierter Cloud-Experten steht Ihnen im Kundenservice kostenfrei mit persönlichem Service und individueller Beratung zur Seite.

0800 33 04477  (aus Deutschland)

00800 44 556600  (aus dem Ausland)

24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche

E-Mail schreiben

Kontaktieren Sie uns

E-Mail schreiben

Kontaktieren Sie uns

* Guthaben gültig für 12 Monate. Nicht verbrauchtes Guthaben verfällt.

** 250€ Testguthaben: Mit der Buchung der kostenlosen Testedition der Open Telekom Cloud erhalten Sie einmalig pro Kunde ein Testguthaben von 250€ (kein Anspruch auf Auszahlung, keine Übertragung auf Dritte). Die Laufzeit der Testedition beträgt 60 Tage. Am Ende der Laufzeit der Testedition verfällt etwaiges Restguthaben. Wenn vor Ablauf der 60 Tage das Testguthaben verbraucht ist, wird der Testmandant pausiert. Wir behalten uns vor, nach Ablauf der Testlaufzeit und/oder Verbrauch des Testguthabens den Testmandanten zu löschen. Sie können jederzeit, auch vor Ablauf der 60 Tage, Ihre Testedition in einen regulären Vertrag wandeln und den Testmandanten nahtlos in eine kostenpflichtige Nutzung überführen. Die Buchung der Testedition wandelt sich nicht automatisch in einen kostenpflichtigen Vertrag.