TelekomCLOUD für Geschäftskunden

< ZurĂĽck zu den Referenzen

TeleClinic: die Sprechstunde aus der Open Telekom Cloud

Egal mit welchem Anliegen Patienten eine Arztpraxis betreten: In der Regel müssen sie lange Wartezeiten in Kauf nehmen. Ob mit Termin oder ohne, für mehr als die Hälfte (57 Prozent) aller gesetzlich Versicherten vergehen laut einer aktuellen Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen bei ihrem Arztbesuch mindestens 30 Minuten, bis die Behandlung beginnt. Fast ein Drittel (27 Prozent) wartet sogar eine Stunde oder länger. So werden selbst Routinebesuche schnell zu einer zeitraubenden Tortur.

Das möchten die Münchener Gründer von TeleClinic grundlegend ändern. Via App, Telefon oder Website bietet das Start-up ärztliche Beratung „so schnell wie Google und so kompetent wie Ihr Arzt vor Ort“; und das rund um die Uhr. Um ihre Idee in die Tat umzusetzen, war das junge Start-up jedoch erst einmal auf der Suche nach einer geeigneten Cloud-Plattform, in der sein Service sicher und zuverlässig betrieben werden kann.

Das GrĂĽnderteam der TeleClinic Das GrĂĽnderteam der TeleClinic: Patrick PalacĂ­n, Katharina JĂĽnger und Prof. Dr. Reinhard Meier

„Vertrauen ist im Gesundheitsbereich das höchste Gut“, sagt Patrick Palacin, Gründer und Chief Technology Officer (CTO) bei TeleClinic. „Deshalb standen Datensicherheit, Datenschutz und Reputation des Anbieters bei uns ganz oben auf der Anforderungsliste.“

Einen passenden Provider fanden die Münchener in der Telekom, die erst im März 2016 das Start-up-Programm TechBoost ins Leben gerufen hat: Die Telekom stellt damit Gründern, die sich für TechBoost qualifizieren, 100.000 Euro Guthaben für IT-Kapazitäten aus der Open Telekom Cloud zur Verfügung. Darüber hinaus unterstützt der Konzern bei Vertrieb und Marketing.

„Geradezu perfekt für uns. Denn mit einem Partner wie der Telekom an unserer Seite öffnen sich Türen deutlich schneller, sowohl bei potenziellen Patienten als auch bei Versicherern, mit denen wir Partnerschaften anstreben“, sagt Palacin. „Umso mehr freuten wir uns, als wir nach unserer Bewerbung die Zusage der Telekom erhielten.“ 

Patrick PalacĂ­n, CTO TeleClinic Patrick PalacĂ­n setzt auf die Open Telekom Cloud

„Wir arbeiten mit Patientendaten, deshalb hat bei uns Vertrauenswürdigkeit oberste Priorität. Die Partnerschaft mit der Telekom unterstreicht unsere Kompetenz und unsere Seriosität. Und das öffnet Türen schneller, sowohl bei unseren Patienten – also unseren Kunden – als auch bei den Krankenversicherungen, die wir als Kooperationspartner gewinnen möchten.“ – Patrick Palacin, Gründer und CTO, TeleClinic

Telemedizin aus der Open Telekom Cloud

Seither hostet TeleClinic das Website- und das App-Backend sowie das Telefon-Gateway in den zertifizierten deutschen Rechenzentren der Telekom. Wenn Nutzer mit der TeleClinic kommunizieren, werden sämtliche Daten verschlüsselt in die Cloud übertragen und zusätzlich auf dem Datenbankserver verschlüsselt abgelegt.

open-telekom-cloud-teleclinic-infografik Per Telefon, Chat oder PC ĂĽber die Cloud direkt zum Arzt: So verwendet Start-up TeleClinic die Open Telekom Cloud

Gleich mehrere Zertifikate bescheinigen der Open Telekom Cloud ein besonders hohes Niveau in Sachen Datensicherheit und Datenschutz. Das TCDP-1.0-Zertifikat (Trusted Cloud Data Protection Profile) beispielsweise bescheinigt der Open Telekom Cloud, dass sie – aktuell als eines der wenigen Cloud-Angebote am Markt – Unternehmen die technischen Voraussetzungen bietet, die nötig sind, um die künftigen Anforderungen der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zu erfüllen. „Und nicht zuletzt hat die Telekom in der Branche einfach den besten Ruf. Für uns eine hervorragende Grundlage, um die Vertrauenswürdigkeit unseres Dienstes zu unterstreichen und uns schnell, aber auch nachhaltig am Markt zu etablieren“, sagt Palacin.

Mehr über TeleClinic erfahren Sie in diesem Beitrag auf gründerszene.de.

Webcast: Startups und die Cloud

Junge Unternehmen wenden die Cloud als selbstverständliche Technologie an. Für ihr unvorhersehbares Business brauchen sie kostengünstige, flexible und modernste Lösungen. Frank Strecker von T-Systems und Patrick Palacin von TeleClinic stellen gemeinsam dar, wie erfahrene Betriebe und frische Startups ideal zusammenarbeiten und voneinander profitieren können.

Erfahren Sie mehr ĂĽber TeleClinic und die Open Telekom Cloud.


Auf einen Blick: TeleClinic und die Open Telekom Cloud

  • Unternehmen: TeleClinic
  • Firmensitz: MĂĽnchen
  • GrĂĽndungsjahr: 2015
  • Branche: Gesundheit/Software
  • Mitarbeiter: mehr als 20 feste plus freie Mitarbeiter, darunter 200 Ă„rzte

Das Unternehmen:
TeleClinic will Mediziner schneller, einfacher und effizienter mit Patienten zusammenbringen; und zwar jederzeit und überall mithilfe von Telefon und Internet. Mit ihrer TeleClinic-App können Patienten beispielsweise direkt in Kontakt mit Ärzten treten und sich so aus der Ferne behandeln lassen. Erst 2015 gegründet, verfügen die Münchener mittlerweile bereits über mehr als 20 feste Mitarbeiter, 200 Ärzte, die im Auftrag von TeleClinic Sprechstunden per Webcam oder Telefon durchführen, und sechs Krankenversicherer, die als Kooperationspartner die Behandlungskosten der Patienten übernehmen.

Herausforderung:
TeleClinic beschäftigt sich mit zwei der sensibelsten Themen, die es überhaupt gibt: Gesundheit und persönliche Daten. Als junges, vergleichsweise unbekanntes Start-up hatten es die Münchener daher nicht leicht, etwa Versicherungen als Partner oder Patienten als Nutzer zu gewinnen.

Lösung:
TeleClinic hat sich beim Start-up-Programm TechBoost der Telekom beworben – und qualifiziert. Damit stehen dem jungen Unternehmen 100.000 Euro IT-Guthaben aus der Open Telekom Cloud zur Verfügung. Darüber hinaus unterstützt die Telekom das Münchener Start-up bei Vertrieb und Marketing.

Ergebnis:
Die Open Telekom Cloud ist eine vertrauenswürdige Plattform mit höchstem Datensicherheits- und Datenschutzniveau. Mit der Telekom als Partner an ihrer Seite kommen die Gründer außerdem schneller mit Versicherern ins Gespräch. Damit profitiert TeleClinic jetzt von der bestmöglichen technologischen Basis und einem optimalen Standing, um ihren Service im Markt zu etablieren.


Auf einen Blick: die Vorteile der Open Telekom Cloud

  • Sicherheit: Die Daten werden in hochsicheren Rechenzentren der Telekom in Deutschland gehostet.
  • Skalierbarkeit: Rechenleistung und Speicher können in wenigen Augenblicken online bestellt, eingerichtet und jederzeit flexibel angepasst werden.
  • Preismodelle: Wir bieten Ihnen flexible und feste Vertragslaufzeiten und auch eine Kombination aus beiden Modellen.
  • Kein Vendor Lock-in: Die Open Telekom Cloud basiert auf OpenStack, einem offenen Open-Source-Standard. Sie können den Anbieter jederzeit wechseln.
  • Individuelle Konfiguration: CPU, RAM, Storage, Netzwerk – stellen Sie sich ein Angebot zusammen, das Ihren Anforderungen optimal entspricht.
  • IaaS fĂĽr alle: Die Open Telekom Cloud ist hochgradig flexibel und daher fĂĽr Unternehmen jeder Größe geeignet.

Open Telekom Cloud

Starten Sie jetzt den Open Telekom Cloud Preisrechner!
 

Kontakt

Kostenfreie Experten-Hotline

csm_berater-kontaktlasche_9ea9a86fbe

Ein Team aus eigens zertifizierten Cloud-Experten hilft Ihnen bei allen Fragen & Problemen weiter. Persönlich und individuell.

0800 33 04477

24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche

E-Mail

Unser Kunden-Service steht Ihnen per E-Mail-Support kostenlos zur VerfĂĽgung.

E-Mail schreiben

Kontakt

Kostenfreie Experten-Hotline

csm_berater-kontaktlasche_9ea9a86fbe

Ein Team aus eigens zertifizierten Cloud-Experten hilft Ihnen bei allen Fragen & Problemen weiter. Persönlich und individuell.

0800 33 04477

24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche

E-Mail

Unser Kunden-Service steht Ihnen per E-Mail-Support kostenlos zur VerfĂĽgung.

E-Mail schreiben