TelekomCLOUD für Geschäftskunden

< Zurück zu den Spezifikationen

Flexible Internet Access

Über den Flexible Internet Access können VMs sowohl für eingehenden als auch ausgehenden Datenverkehr ins Internet freigeschalten werden.

Der Flexible Internet Access wird direkt an Ihre vShield geroutet, ohne dabei eine vorgelagerte Reverse-Proxy-Lösung zu nutzen.

Die virtuelle vShield Edge-Firewall auf dem Perimeter des virtuellen Rechenzentrums ermöglicht Ihnen die Weiterleitung des IP-Verkehrs zu verschiedenen VMs sowie die Implementierung verschiedener erweiterter Netzdienste. Dies umfasst das selbständige Management der Firewall-Freigaben, die NAT-Konfiguration, die Konfiguration des Load Balancings für das externe vDC-Netz für mehrere Kunden-VMs und weitere Funktionen.

Der Flexible Internet Access kann als volumenbasiertes oder bandbreitenbasiertes Modell gebucht werden.

Innerhalb der vShield Edge ist es möglich Site-2-Site-VPNs über den flexiblen Internetzugang im Self-Service zu konfigurieren.