TelekomCLOUD für Geschäftskunden

Wichtig!
Nachdem Ihre Domäne in Ihrem Office 365 Paket auf diese Weise eingebunden wurde, ist es nicht mehr möglich, diese in einem anderen Office 365 Paket zu verwenden. Sollten Sie dies dennoch vorhaben, so muss Ihre Domäne vorher aus dem bestehenden Office 365 Konto entfernt werden.

2. Setzen der Nameserver Einträge bei Small Business Paketen

Bei den kleineren Office 365 Paketen wie den Small Business Paketen wird im nachfolgenden Setup-Schritt das Setzen der Nameserver-Einträge gewünscht.

Schritte zur Einbindung Ihrer Domäne - Schritt 2 (Screenshot 6)

An diesem Punkt sollte das Setup abgebrochen werden, da bei STRATO keine Nameservereinträge gesetzt werden können.

Wichtig: Das Office Setup zur Einbindung Ihrer Domäne kann bei Office 365 Small Business nicht vollständig abgeschlossen werden, da die Nameservereinträge bei der Überprüfung nicht gefunden werden.

Um Ihre Domäne dennoch in den kleinen Paketen zu verwenden ist es notwendig die DNS Einstellungen in der "STRATO Domainverwaltung" manuell zu setzen. Sobald Sie die DNS-Einstellungen gesetzt haben, können Sie Ihre Domäne mit Office 365 verwenden, selbst wenn das Setup nicht vollständig abgeschlossen wurde.

3. Verwendungszweck für Ihre Domäne festlegen

Bei den größeren Office 365 Editionen werden Sie nach Abschluss der Überprüfung der Eigentümerschaft Ihrer Domäne gefragt, zu welchem Zweck Sie die Domäne verwenden möchten.

Dabei wird festgelegt, für welche Services die Domain eingesetzt werden soll. Für die unterschiedlichen Services werden dann auch die notwendigen DNS-Einstellungen angezeigt.

In unserem Beispiel wird die Domäne für die Dienste Exchange Online und Lync Online verwendet.

Schritte zur Einbindung Ihrer Domäne - Schritt 3 (Screenshot 7)

DNS-Einstellungen anzeigen lassen

Bei den kleineren sowie größeren Office 365 Paketen gehen Sie über den Punkt "Domänen" und setzen den "Punkt" bei Ihrer Domain. Wählen Sie nun die Option "DNS verwalten". Nun können Sie die endgültigen DNS-Einstellungen einsehen, die benötigt werden, um die ausgewählten Dienste vollständig nutzen zu können.

Hierzu klappen Sie bitte die Liste der Einstellungen unter dem Punkt "DNS-Einträge anzeigen" auf.

Schritte zur Einbindung Ihrer Domäne - Schritt 3 (Screenshot 8)

4. Benutzer auf Ihre Domäne umstellen

Die in Office 365 angezeigten DNS-Einstellungen sind wieder über die STRATO Domainverwaltung vorzunehmen.

Bevor Sie Ihre DNS-Einstellungen setzen, können Sie Ihre angelegten Benutzer im Office 365 bereits auf Ihre Domäne umstellen. Gehen Sie dazu in die Office 365 Benutzerverwaltung, wählen Sie den Benutzer aus, der umgestellt werden soll, und klicken Sie auf den "Stift", um die Benutzereinstellungen zu ändern.

Stellen Sie den Benutzernamen dann von der ".onmicrosoft.com" auf Ihre Domäne um. Sobald Sie diese Einstellung speichern, wird die Standard E-Mail Adresse sowie der Login-Name des Benutzers auf diesen Benutzernamen umgestellt.

Schritte zur Einbindung Ihrer Domäne - Schritt 4 (Screenshot 9)

5. MX-Eintrag hinzufügen

Nachdem Sie nun Ihre Benutzer auf Ihre Domäne umgestellt haben, gehen Sie noch einmal in die Domänenverwaltung in Office 365, wählen Ihre Domäne aus und gehen auf "DNS-Einstellungen anzeigen".

Als erstes kopieren Sie nun den Text in der Zeile, in der "MX" steht und den Sie in der Spalte "Verweist auf die Adresse" finden. Fügen Sie diesen Serverpfad dann in der STRATO Domainverwaltung unter dem Punkt "MX-Record" wie folgt ein:

Schritte zur Einbindung Ihrer Domäne - Schritt 5 (Screenshot 10)

Bestätigen Sie die Einstellungen über "Einstellungen übernehmen".

Beachten Sie: sobald der MX-Eintrag gesetzt wurde, werden alle ankommenden E-Mails an die dort eingetragene Adresse gesendet. Da Sie Ihre/n Benutzer bereits auf Ihre eigene Domäne umgestellt haben, sollte der Mailempfang bereits funktionieren.

6. Subdomains für Exchange Online und Lync Online CNAME Einträge anlegen

Um die Einträge für Lync und den Autodiscover-Eintrag anzulegen, sind die dafür benötigten Subdomains zu erstellen. Der Autodiscover-Eintrag ist notwendig, um bei der Verbindung zwischen Outlook und dem Dienst Exchange Online die korrekten Serverdaten ermitteln zu können.

Die Subdomains legen Sie wieder in der STRATO Domainverwaltung an.
Für den Autodiscover lautet die vollständige Subdomain: "autodiscover.ihredomain.de".

Für Lync Online benötigen Sie noch die 2 Subdomains "sip.ihredomain.de" und "lyncdiscover.ihredomain.de".

Hier ein Beispiel, wie die Subdomain autodiscover angelegt wird.

Schritte zur Einbindung Ihrer Domäne - Schritt 6 (Screenshot 11)

7. CNAME Einträge für Exchange Online und Lync Online anlegen

Office 365 benötigt noch CNAME-Einträge, die bei allen Subdomains (autodiscover; sip und lyncdiscover) hinterlegt werden. Diese Einträge leiten dann auf Office 365 Server um, die dazu dienen, sich mit den Diensten Exchange Online und Lync Online zu verbinden.

Bei den CNAME-Einträgen vergessen Sie bitte nicht den Punkt am Ende.

Hier das Beispiel des autodiscover CNAME Eintrags für die Subdomain autodiscover:

Schritte zur Einbindung Ihrer Domäne - Schritt 7 (Screenshot 12)

Wenn Sie Lync Online nutzen möchten, sind auch bei den entsprechenden Subdomains sip und lyncdiscover die nötigen CNAME-Einträge zu setzen.

Hier eine Übersicht, welche Einträge zu setzen sind:

DienstHostnameCNAME-Record
Exchange Onlineautodiscover.ihredomain.de    autodiscover.outlook.com
 
Lync Online    sip.ihredomain.de    sipdir.online.lync.com
 
Lync Online    lyncdiscover.ihredomain.de    webdir.online.lync.com
 


8. Service-Einträge setzen

Ferner werden für Lync Online auch noch einige Service-Einträge (unter SRV-Record) benötigt. Diese Einträge können Sie in Office 365 unter den DNS-Einträgen sehen. Bitte tragen Sie die Service-Einträge dann in der STRATO Domainverwaltung wie angezeigt ein:

Schritte zur Einbindung Ihrer Domäne - Schritt 8 (Screenshot 13)

9. Setzen der TXT Records

Bei den vollständigen DNS-Einstellungen ist unter den DNS-Settings in Office 365 noch der Punkt "TXT Records" aufgeführt.

Dieser kann in der STRATO Domainverwaltung ebenfalls gesetzt werden. Bitte entnehmen Sie den vollständigen TXT Record ebenfalls der Liste der DNS-Einstellungen in der Domainverwaltung in Ihrem Office 365.

Eingabe des TXT Records in der STRATO Domainverwaltung:

Schritte zur Einbindung Ihrer Domäne - Schritt 9 (Screenshot 14)

Wir empfehlen Ihnen zusätzlich die SPF Regel, falls aktiviert, in der STRATO Domainverwaltung zu deaktivieren, da der TXT Eintrag, der die SPF Regel beschreibt, ja bereits von Ihnen gesetzt wurde.

Schritte zur Einbindung Ihrer Domäne - Schritt 9 (Screenshot 15)

10. Überprüfen aller DNS-Einstellungen

Im letzten Schritt des Office 365 Setups wird überprüft, ob die DNS-Einstellungen Ihrer Domäne vorhanden und korrekt gesetzt sind.

Wenn die Einstellungen vollständig und korrekt sind, dann werden Sie die Bestätigung der erfolgreichen Einbindung Ihrer Domäne in der Office 365 Domainverwaltung sehen und können diese nun mit den von Ihnen gewählten Services verwenden.

Schritte zur Einbindung Ihrer Domäne - Schritt 10 (Screenshot 16)



Letzte Bearbeitung: 17.07.2013

Kontakt

Kostenfreie Experten-Hotline

csm_berater-kontaktlasche_9ea9a86fbe

Ein Team aus eigens zertifizierten Cloud-Experten hilft Ihnen bei allen Fragen & Problemen weiter. Persönlich und individuell.

0800 33 04444

24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche

E-Mail

Unser Kunden-Service steht Ihnen per E-Mail-Support kostenlos zur Verfügung.

E-Mail schreiben

Kontakt

Kostenfreie Experten-Hotline

csm_berater-kontaktlasche_9ea9a86fbe

Ein Team aus eigens zertifizierten Cloud-Experten hilft Ihnen bei allen Fragen & Problemen weiter. Persönlich und individuell.

0800 33 04444

24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche

E-Mail

Unser Kunden-Service steht Ihnen per E-Mail-Support kostenlos zur Verfügung.

E-Mail schreiben