Neue Zertifikate für die DSI vCloud

02.02.2017 von Redaktion

Die ISO-Zertifikate 27017 & 27018 bestätigen der DSI vCloud allerhöchste IT-Sicherheit. Lesen Sie hier, wofür die ISO-Normen stehen und welche Vorteile Sie als Kunde dadurch haben.

Neue Zertifikate für die DSI vCloud
Die ISO-Zertifikate 27017 & 27018 bestätigen der DSI vCloud allerhöchste IT-Sicherheit

Die DEKRA hat die DSI vCloud für Datenschutz und Datensicherheit zertifiziert. Nach einer umfangreichen Prüfung bescheinigte die unabhängige Testorganisation dem IaaS-Cloud-Service der Telekom, den Ansprüchen der global anerkannten Normen ISO 27017 für Datensicherheit und ISO 27018 für Datenschutz zu genügen.

Die Normen ISO 27017 und ISO 27018 stellen sicher, dass Kundendaten mit definierten Prozessen und Tools gegen Missbrauch geschützt sind. Für international agierende Kunden wie auch für Mittelständler in Europa bieten sie eine wichtige Orientierungshilfe bei der Bewertung von Cloud-Anbietern hinsichtlich Datensicherheit und Datenschutz. Seit der Europäische Gerichtshof das sogenannte Safe-Harbor-Abkommen mit den USA für ungültig erklärt hat, können nur europäische Cloud-Anbieter gewährleisten, dass US-Behörden keinen Zugriff auf Daten in der Cloud erhalten. „Wir erweitern nicht nur kontinuierlich die Möglichkeiten unserer Cloud-Angebote, wir sorgen natürlich auch dafür, dass unsere Kunden ihre Daten sicher in der Cloud verarbeiten können“, erklärte Frank Strecker, verantwortlich für das Cloud-Geschäft der Deutschen Telekom. „Die unabhängigen Zertifizierungen bescheinigen unseren Kunden dies mit Brief und Siegel!“


Testen Sie die DSI vCloud

14 Tage lang kostenlos und unverbindlich

Zur kostenlosen Testversion

Redaktionsteam TelekomCLOUD

Das Redaktionsteam gibt Praxistipps zu den Anwendungen aus der TelekomCLOUD, schreibt Ratgeber und Checklisten und spricht mit Experten oder Kunden zu allen Themen rund um SaaS, IaaS und PaaS. Sie erreichen uns unter cloud-blog(at)telekom.de

Kategorien

  • DSI vCloud