CADKON Systems: Microsoft Office 365 erleichtert die Abstimmung im Team

19.09.2014 von Redaktionsteam TelekomCLOUD

Lagerzentren bauen, Kläranlagen modernisieren und Produktionsstraßen planen – mit der CAD-Software von CADKON Systems entwerfen Fabrik- und Anlagenbauer, Ingenieure und Architekten technische Zeichnungen in 3D am Computer.

Das Berliner IT-Dienstleistungsunternehmen mit einem weiteren Standort in Frankfurt hat sich seit seiner Gründung 1998 darauf spezialisiert, das Programm zu vertreiben und für seine Kunden auf Wunsch Erweiterungen zu programmieren. Darüber hinaus unterstützt der Mittelständler auch bei der Einführung der Software im Unternehmen und schult die Anwender.

Dazu sind die insgesamt zwölf Mitarbeiter häufig unterwegs. Denn um eine Software in den jeweiligen Firmen zu integrieren, ist die Arbeit beim Kunden vor Ort unerlässlich. Doch sie birgt auch große Herausforderungen.

„Nicht immer sind alle Beteiligten gleichzeitig an einem Ort. Schließlich betreuen wir verschiedene Projekte und Kunden deutschlandweit“, sagt Manfred Lampert, Prokurist bei CADKON Systems. Umso wichtiger ist, dass die Kommunikation im Team immer reibungslos läuft.

Manfred Lampert kennt die Vorteile der Cloud fĂĽr sein Unternehmen.
Manfred Lampert kennt die Vorteile der Cloud fĂĽr sein Unternehmen.

Wir arbeiten an verteilten Standorten in Frankfurt und Berlin und häufig auch direkt beim Kunden vor Ort. Die Cloud bringt uns zusammen, egal wo wir sind. – Manfred Lampert, CADKON Systems

CADKON Systems nutzt E-Mails aus der Cloud

CADKON Systems setzt dazu auf Microsoft Exchange Online aus dem Office 365-Paket der TelekomCLOUD. Ăśber das Internet greifen die Mitarbeiter jederzeit und ĂĽberall auf aktuelle E-Mails, Kalender und Kontakte zu, per PC, Laptop und BlackBerry.

Besonders praktisch: „Alle Kollegen können ihren Kalender freigeben. Sie sehen dann etwa, welcher Kollege gerade verfügbar ist. Das erleichtert die Abstimmungen enorm“, so Lampert. So lassen sich die Projekte besser planen und schneller durchführen – und das freut die Kunden von CADKON Systems.

Kein Aufwand fĂĽr Wartung und Pflege

Ein weiteres Plus: Die IT-Abteilung kann sich stärker auf ihre Kernaufgaben konzentrieren. Denn einen eigenen Exchange Server braucht das Unternehmen nicht mehr. Damit entfällt der Aufwand für Wartung, Pflege und Administration der Hardware. Aber noch einen weiteren Vorteil hat die Cloud-Anwendung: Sie läuft äußerst stabil. Früher war der Frankfurter Standort über ein virtuelles privates Netz (VPN) mit der Berliner Zentrale verbunden. „Da kamen Unterbrechungen häufig vor. Mit Office 365 aus der Cloud läuft bei uns die Kommunikation rund. Und Ausfälle gibt es nicht mehr.“


Auf einen Blick: CADKON Systems Systems

Das Unternehmen:
Das Berliner IT-Dienstleistungsunternehmen hat sich auf CAD-Lösungen für Architektur, Bauwesen, Maschinenbau, Anlagenbau, geographische Informationssysteme und Datenmanagement spezialisiert.

Herausforderung:
Um CAD-Software bei Kunden zu integrieren, ist die Arbeit vor Ort für CADKON Systems unerlässlich. Die Projektteams müssen dabei immer auf aktuelle Informationen wie E-Mails zugreifen können. Der Mittelständler suchte deshalb eine Lösung, den mobil arbeitenden Kollegen den Zugang via Smartphone, Tablet und Co. zu ermöglichen.

Lösung:
CADKON Systems buchte Office 365 aus dem TelekomCLOUD-Portal.

Ergebnis:
Mit Office 365 stehen jetzt E-Mail, Kalender und Kontakte auf jedem Endgerät jederzeit zur VerfĂĽgung. So sind die Projektteams ĂĽberall immer auf dem neuesten Stand. Ein weiteres Plus: Ein eigener Exchange-Server ist nicht mehr notwendig. Damit spart sich das Unternehmen Kosten fĂĽr Hardware und Zeit fĂĽr Wartung, Pflege und Co.

Kategorien

  • Microsoft Office 365
  • Erfolgsgeschichten
Redaktionsteam TelekomCLOUD

Das Redaktionsteam gibt Praxistipps zu den Anwendungen aus der TelekomCLOUD, schreibt Ratgeber und Checklisten und spricht mit Experten oder Kunden zu allen Themen rund um SaaS, IaaS und PaaS. Sie erreichen uns unter cloud-blog(at)telekom.de